Arboristik - Nachrichten

Baumpflege  |  Nachrichten  |  Produkte  |  Schadorganismen  |  Wissen  |  Recht

 

 

Sturmschäden

Bund deutscher Baumschulen mahnt standortgerechte Gehölzpflanzung an Bahnstrecken an

 

Sturmschäden: Bund deutscher Baumschulen mahnt standortgerechte Gehölzpflanzung an Bahnstrecken an

Auch an Bahnstrecken müssen Gehölze standortgerecht gepflanzt werden, um mögliche Schäden zu minimieren.
Foto: Markus Distelrath auf Pixabay / Pixabay Lizenz

 

(1.10.2019) Anlässlich der Sturmschäden durch Bäume in Oberleitungen mahnt der Bund deutscher Baumschulen (BdB) eine standortgerechte Verwendung von Gehölzen an Bahnstrecken an.

 

„Auch die Bahn muss sich auf den Klimawandel einstellen. Dazu gehört, dass direkt neben Bahnstrecken keine Baumriesen Verwendung finden können“, äußert der Hauptgeschäftsführer des BdB, Markus Guhl.

 

„Das Gehölzsortiment der deutschen Baumschulen ist so ausgerichtet, dass entlang von Bahnstrecken eine gestaffelte Gehölzverwendung problemlos möglich ist. Unmittelbar an der Trasse können Sträucher, in etwas weiterem Abstand kleinere Bäume und im ausreichend großen Abstand große Bäume zur Verwendung kom-

men.“ Eine entsprechende Liste habe man bereits vor einigen Jahren mit der Deutschen Bahn intern bespro-

chen. Gleichwohl sei man in der praktischen Umsetzung bahnseitig offenbar nicht recht vorangekommen.

Bahnstrecken sind Verkehrswege, die der Verkehrssicherungspflicht unterliegen.

Überlegungen, aus Naturschutzgründen Baumbestände, die die Strecken gefährden, stehen zu lassen, sind aus Sicht des BdB nicht hilfreich. „Der Umbau des Bahnsaumes kann ökologisch verträglich gestaltet werden. Auch da, wo die Bahnstrecken durch Wälder verlaufen, kann der vom Bundeslandwirtschaftsministerium angestrebte Waldumbaubahn bahnverträglich gestaltet werden", so Guhl weiter.

 

Gerade wenn die Bahn in den nächsten Jahren als Verkehrsmittel eine noch größere Last als heute tragen solle, sei der reibungslose Betriebsablauf unabdingbar. Die Einbeziehung der grünen Infrastruktur am Rande der Bahnstrecken sei in einem modernen Verkehrskonzept unabdingbar.
(BdB)



zurück zur Übersicht oder zurück zur Startseite

 

 

 

 

Branchebuch
Diese Firmen werben
auf arboristik.de,
wir bitten um Beachtung.
- Ing.-Büro
Dipl.-Ing. Block-Daniel
- Sachverständigenbüro
Dipl.-Ing. Henning Müller
- Baumdienst Behr
- Standardsoftware für Sachverständige Franz Hund
- Matthias Zorn
Sachverständigenbüro Gartenbau
lilie
- Mediadaten
linie
Im Branchenbuch auf arboristik.de können Sie Ihre Dienstleistung oder Produkt in Form eines Basiseintrages vorstellen und bewerben, und dies zu äußerst günstigen Tarifen. Ein Eintrag als Basiseintrag ist schon ab 2 Euro monatlich möglich.
linie


2003 - 2019 - arboristik.de - All rights reserved