Onlinemagazin für Arboristik, Baumpflege, Baumschutz • Berichte und Meinungen rund um das Thema BAUM


iml Innovative Holzprüfsysteme - Präzise und schnelle Defektvermessung an Bäumen und Holzspielgeräten iml Innovative Holzprüfsysteme

 

23.VTA-Spezialseminar VTA-Seminare 22. VTA Spezialseminar

 

Wissen

Lichtschalter im Herbstlaub

Gelbe Chlorophyll-Abbauprodukte sind umgebungsabhängige Photoschalter

Lichtschalter im Herbstlaub

(2.12.2016) Bevor Bäume im Winter ihre Blätter abwerfen, bieten sie uns zum Abschied noch ein herbstliches Farbenspiel in Rot-, Orange- und Gelbtönen. Ursache ist der Abbau des grünen Blattfarbstoffs Chlorophyll. Dabei entstehen unter anderem gelbe Phyllobiline, die, wie österreichische Wissenschaftler in der Zeitschrift „Angewandte Chemie“ berichten, außergewöhnliche chemische Eigenschaften zeigen: Sie agieren als vierstufige molekulare „Schalter“, die in Abhängigkeit von ihrer chemischen Umgebung auf unterschiedliche Weise durch Licht geschaltet werden. Beim Abbau von Chlorophyll entstehen sogenannte Phyllobiline. Die meisten sind farblos, aber in Blättern kommen auch gelbe vor, die Phylloxanthobiline. [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Schadorganismen

Sporeninvasion vom Wacholder bei Birnbäumen

Birnengitterrost abwehren

 

Sporeninvasion vom Wacholder bei Birnbäumen(30.11.2016) Schleimartige Gebilde auf den Wacholderzweigen sind seit einigen Jahren mancherorts regelmäßig zu beobachten. Es handelt sich um die Fruchtkörper verschiedener wirtswechselnder Rostpilzarten der Gattung Gymnosporangium. Auch Birnbäume können von einer der Arten befallen werden. Bei wiederholtem starken Befall geht der Ertrag zurück und einzelne Äste oder ganze Bäume können absterben. Aus meist keulenförmig angeschwollenen Wacholderzweigen treten im Frühjahr, besonders in Regenperioden, bräunliche oder hellorangefarbene, längliche, warzige, gelatineartige Auswüchse hervor. Die Fruchtkörper verschiedener wirtswechselnder Rostpilzarten der Gattung Gymnosporangium erzeugen Sporen, die sich je nach Pilzart auf Weißdorn, Eberesche oder Birne ansiedeln. [ ...mehr ]
(Foto: Jan Homann / / Wikimedia Commons / CC0 1.0)

 

Wissen

Erdbeben-Schutzmantel aus Bäumen

Wälder lenken seismische Welle um und verhindern Gebäudeschäden

 

Erdbeben-Schutzmantel aus Bäumen(29.11.2016) Wissenschaftler des Imperial College London haben einen natürlichen Schutzmantel für Gebäude entwickelt, der diese für Erdbeben „unsichtbar“ macht. Der Ansatz beruht auf der Pflanzung von Bäumen, die in gewissen Frequenzbereichen zu oszillieren beginnen. Durch ihre Interaktion werden die seismischen Wellen unterbrochen, die durch ein Erdbeben resultieren. Dabei geht es den Forschern darum, historische Bauwerke wie Schlösser oder Kirchen im Falle von Naturkatastrophen zu schützen. [ ...mehr ]
(Symbolfoto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Klima

Palmöl landet immer häufiger im Tank

Biokraftstoffe sind der falsche Weg, die Klimaziele im Verkehrssektor zu erreichen

 

Palmöl landet immer häufiger im Tank(27.11.2016) Jährlich werden gigantische Flächen an Tropenwald gerodet, um billiges Palmöl zu produzieren. In Europa landet der Großteil des importierten Palmöls im Tank – Tendenz steigend. Um die Klimaziele im Verkehrssektor zu erreichen, ist das der falsche Weg, denn Biodiesel verursacht dreimal mehr CO2-Emissionen als fossiler Diesel. Der NABU sieht seine grundlegende Kritik an der Verwendung von Palmöl in Biokraftstoffen durch eine neue Studie der Umweltorganisation Transport & Environment bestätigt. Demzufolge landet erstmals der größte Anteil europäischer Palmöl-Importe im Sprit – noch vor Lebensmitteln und Kosmetik. [ ...mehr ]

(Foto: RSPB/Clare Kendall)

 

Baumschutz - Das Astloch des Monats

100 Alleebäume widerrechtlich gefällt

Brandenburger Alleen ohne Recht und Ordnung?

 

Das Asltloch des Monats(27.11.2016) Als Gewaltakt bezeichnet der Vor-

sitzende des NABU Brandenburg, Friedhelm Schmitz-Jersch, die Fällung von etwa 100 Allee-

bäumen entlang der Landesstraße 222 zwi-

schen Gransee und Menz (Landkreis Oberhavel) in dieser Woche. Die gesetzlich vorgeschriebe-

ne vorherige Beteiligung der unteren Natur-

schutzbehörde (uNB) und der Naturschutzver-

bände bei Eingriffen in Alleen hatte nicht stattgefunden. Eine vorherige Beurteilung der Notwendigkeit dieser rabiaten Maßnahme war deshalb nicht möglich. Fotos vieler gefällter Bäume zeigen jedoch, dass diese keine sichtbaren Schäden wie Fäulnis oder ähnliches aufwiesen. [ ...mehr ]

(Symbolfoto.: kes/pixabay.com)

 

Baum und Natur

Immergrüne Gehölze vor Vertrocknung schützen

Kirschlorbeer, Eibe, Buchsbaum und Lebensbaum sind besonders empfindlich

 

Immergrüne Gehölze vor Vertrocknung schützen(25.11.2016) An immergrünen Gehölzen kommt es im Winter bei anhaltender Trockenheit immer wieder zu Pflanzenschäden. Erkennbar wird dies im Frühjahr an braunen Blättern und Na-

deln oder auch an komplett abgestorbenen Triebspitzen, teilt der Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen mit. Ursache hierfür ist zumeist nicht die Frost-

einwirkung des Winters, sondern die trockene Witterung, die zu dieser Zeit geherrscht hat. Die Pflanzen erfrieren im Winter also vielfach nicht, sondern vertrocknen. [ ...mehr ]
(
Foto:Andreas Vietmeier, Landwirtschaftskammer NRW)

 

Tagungen

Messen und Beurteilen am Baum

23. VTA- Spezialseminar: Wissensvermittlung auf höchstem Niveau

 

Wissensvermittlung auf höchstem Niveau(23.11.2016) Auf dem 23. VTA-Spezial‎-Seminar 2017 stellt Professor Mattheck sein neues Buch „Die Körpersprache der Bauteile“ vor, in dem eine Formengemeinschaft der Lebenden und der Toten, in die auch der Baum eingebettet ist, aufgezeigt wird. Dabei werden mit formelfreien Denkwerkzeugen die verschiedensten Naturerscheinungen ‎in Zusammenhang mit dem Baum und seiner Sicherheit gebracht. Die Veranstaltung wird seit dem 21. VTA-Spezialseminar als eintägige Veranstaltung in Nord- bzw. Süddeutschland durchgeführt. Die Tagung Nord findet am 25. April 2017 in Bispingen in der Lüneburger Heide statt. Am 9. Mai 2017 folgt die Tagung Süd im Karlsruher Institut für Technologie (KIT). [ ...mehr ]
(Abb.: red)

 

Wald

Forstschädlinge im Klimawandel

Überlebens- und Anpassungsstrategien von Schädlingspopulationen im Wald

 

Forstschädlinge im Klimawandel(22.11.2016) Welche Überlebensstrategien Schädlinge im Wald nutzen, was der Klimawandel bewirkt und wie die aktuelle Situation in den nordwestdeutschen Wäldern aussieht, diese Fragen wurden in der aktuellen Ausgabe des IVA-Magazins „Profil Online“ von Dr. Michael Habermann, Leiter der Abteilung Waldschutz der Nordwestdeutschen Forstlichen Versuchsanstalt in Göttingen beantwortet. [ ...mehr ]
(Foto: Daniel Adam, Office National des Forêts, Bugwood.org / CC BY 3.0 US)

 

Bäume

Bayreuther Forscher entdecken Afrikas höchste Bäume

Am Südhang des Kilimanjaro wurden bis zu 81,5 Meter hohe Baumriesen gemessen

 

Bayreuther Forscher entdecken Afrikas höchste Bäume(20.11.2016) Wo stehen die höchsten Bäume der Welt? Aus Nordamerika und Australien sind seit dem 19. Jahrhundert immer wieder Rekord-

zahlen über beeindruckende Baumriesen ge-

meldet worden. In Afrika hingegen schienen Bäume keine außerordentlichen Höhen zu errei-

chen. Eine von der DFG geförderte Forschungs-

gruppe um Dr. Andreas Hemp an der Universität Bayreuth hat jedoch in einem entlegenen Tal am Kilimanjaro Bäume untersucht, die unbestreitbar in die Top-Liste der weltweit höchsten Bäume gehören. [ ...mehr ]
(Foto: Andreas Hemp)

 

Bücher -Medien

Religionen und Natur

Pflanzen der Heiligen Bücher Bibel und Koran

 

Brandenburgs Alleen profitieren von  EReligionen und Natur(18.11.2016) Ob Dattelpalmen, Gewürze, Blumen oder der Baum der Erkenntnis: Pflanzen spielen in den Heiligen Büchern der Christen und Muslime eine bedeutende Rolle. Bibel und Koran zeigen überraschende Gemeinsamkeiten – auch in ihrer Forderung zum Erhalt der Natur. Wissenschaftler der Universität Bonn veröffentlichen nun die erste umfangreiche Publikation im deutschsprachigen Raum zu diesem Thema. Herausgeber des eindrucksvoll illustrierten Bands ist das Bundesamt für Naturschutz. Nicht nur Naturwissenschaftler vergessen es manchmal: Religion spielt bis in die Tagespolitik eine bedeutende Rolle. Mehr als 80 Prozent unserer Weltbevölkerung sind religiös orientiert, davon fünf Milliarden Menschen durch die Bibel und den Koran. [ ...mehr ]
(Foto: E. Kluge )

 

Alleenschutz

Brandenburgs Alleen profitieren von EU-Agrarförderung

Neue Vereinbarung erleichtert die Nachpflanzung neuer Alleebäume

 

Brandenburgs Alleen profitieren von  EU-Agrarförderung (17.11.2016) Brandenburgs Verkehrsministerin Kathrin Schneider und Staatssekretärin Carolin Schilde vom Landwirtschaftsministerium haben eine neue Vereinbarung vorgestellt, mit der die Nachpflanzung neuer Alleebäume erleichtert wird. Im Rahmen der EU-Agrarförderung können Landwirte unterstützt werden, wenn sie Flächen für neue Alleen zur Verfügung stellen. Mit Beginn der neuen EU-Förderperiode wurden Direktzahlungen für die landwirtschaftlichen Betriebe an Umwelt- und Klimaschutzleistungen geknüpft, für die eine sogenannte Greeningprämie gezahlt wird. Die neue Vereinbarung ist für alle ein Gewinn. [ ...mehr ]

(Symbolfoto: pixabay / Public Domain CC0)

 

Recht

Balkon ist kein Garten!

Mieter pflanzt Bergahorn auf dem Balkon

 

Balkon ist kein Garten! (15.11.2016) Der Mieter einer Zwei Zimmerwoh-

nung in einem Wohnhaus in der Münchner Innenstadt hat auf seiner zur gemieteten Wohnung gehörenden Loggia einen Bergahorn gepflanzt. Dieser Baum war zunächst als junger Baum klein und in einem Topf gepflanzt gewesen. Über Jahre hinweg ist der Baum gewachsen. Da der Holzkasten, in welchem der Baum zunächst gepflanzt war, mittlerweile teilweise verrottet ist, steht der Baum nunmehr direkt in der Erde auf dem Boden der Loggia, welche sich im dritten und letzten Stockwerk des Gebäudes befindet. Die Baumkrone ragt über das Dach des Hauses hinaus. Der Baum ist zudem eigens mit „ 3 Ketten und speziellen Spiralen als Ruckdämpfer“, welche an der Hauswand verankert sind, gesichert. Die Vermieterin verlangt den Baum zu entfernen. [ ...mehr ]
(Symbolfoto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Verkehrssicherheit

FLL-Verkehrssicherheitstage 2016

Bäume und Spielgeräte/Spielräume im Fokus der Verkehrssicherheit

 

FLL-Verkehrssicherheitstage 2016(15.11.2016) Bereits zum 6. Mal veranstaltet die FLL vom 29. November bis 1.Dezember .2016 die Verkehrssicherheitstage an der Beuth Hochschule für Technik in Berlin. Auch in diesem Jahr konnten viele Themenwünsche und Anregungen der Teilnehmer bei der Programmplanung umgesetzt werden. An den ersten beiden Tagen stehen aktuel-le Fachfragen rund um die Verkehrssicherheit von Bäumen im Fokus. Schwerpunktthemen sind die aktuelle Rechtsprechung bei Bäumen in der Stadt und im Wald, besondere Herausforderungen bei Baumkontrollen sowie aktuelle Pflanzenkrankheiten. [ ...mehr ]
(Foto: pixabay.com / CC0 1.0)

 

Schadorganismen

Jetzt Rosskastanien im Auge behalten

Baumpilzbefall kann ein Indiz für bakterielle Infektion sein

 

Jetzt Rosskastanien im Auge behalten(14.11.2016) Zunehmend ist ein Sterben von Rosskastanien zu beobachten, welches hauptsächlich durch ein Bakterium der Pseudomonaden, Pseudomonas syringae pv. aesculi, verursacht wird. Sowohl weiß als auch rot blühende Kastanien ( (Aesculus hippocastanum und Aesculus carnea) sind betroffen, ebenso wie junge und alte Bäume. Es beginnt mit rostbraunen bis schwärzlichen Leckstellen am Stamm und an unteren Ästen, zum Teil in der Kombination mit Ausfluss. Das Holz unter diesen Leckstellen ist zonal verbräunt. Es folgen Rindenrisse, aufgehelltes Laub, vorzeitige Kronenverkahlung und letztendlich oft das Absterben des Baumes. Untersuchungen ergaben, dass zahlreiche Einzelbäume, aber auch Abschnitte ganzer Alleen in Mecklenburg-Vorpommern von der Krankheit befallen sind. [ ...mehr ]
(Foto: Andreas Vietmeier, Landwirtschaftskammer NRW)

 

Baumpflege

TerraCottem überzeugt bei Baumpflanzungen

Vitale Bäume dank mineralischer Wasserspeichergranulate

 

TerraCottem überzeugt bei Baumpflanzungen(12.11.2016) Umfragen zur Nutzung von städtischen Grünanlagen und Friedhöfen ha-

ben mehrfach bestätigt, dass die Bewohner sie besser annehmen, wenn sie ein gepflegtes und vitales Erscheinungsbild bieten. Bei größeren Umgestaltungen oder nach Neupflanzungen kann anhaltend trockenes Wetter Probleme bereiten und Mehrarbeit durch zusätzliche Gießgänge verursachen. Insbesondere bei sandigen und durchlässigen Böden lohnt es sich, die Wasserhaltekapazität mit TerraCottem Universal nachhaltig zu erhöhen. Das Produkt enthält mineralische Wasserspeichergranulate, die rund fünf Liter Wasser pro 100 g speichern und für Pflanzen verfügbar halten können. [ ...mehr ]
(Foto: TerraCottem)

 

Wald

Im Dienst der Wälder: Hornmilben

Winzig, schmackhaft und schwer bewaffnet

 

Im Dienst der Wälder: Hornmilben (10.11.2016) Eine 100-jährige Buche lässt jährlich etwa eine halbe Million Blätter fallen. Unter ihrer Krone häufen sich die fallenden Blätter zu einer Laubschicht von 5 bis 10 cm Höhe an. Hornmilben gehören zu den ersten Zersetzern vor Ort. Sie sorgen dafür, dass unsere Wälder nicht im eigenen Laub ersticken. Hornmilben sind mit dem bloßen Auge kaum zu erkennende Spinnentiere, die zu Hunderttausenden auf jedem Quadratmeter unserer heimischen Waldböden leben. Sie übernehmen hier eine wichtige ökologische Funktion und sind maßgeblich am Abbau der herbstlichen Laubstreu beteiligt. Und sie haben fast keine natürlichen Fressfeinde, bis heute kennt man kaum Räuber, die sich von Hornmilben ernähren können. [ ...mehr ]
(Abbildung: kes)

 

Termine

Informationsveranstaltung auf der IPM Essen 2017

Neue Krankheiten und Schädlinge - Konsequenzen für die grüne Branche

 

Informationsveranstaltung auf der IPM Essen 2017(9.11.2016) Unter dem Titel „Neue Krankheiten und Schädlinge - Konsequenzen für die grüne Branche" bietet die IPM ESSEN 2017 in Kooperation mit dem BdB und der Stiftung DIE GRÜNE STADT erneut eine hochkarätige Informationsveranstaltung für Baumschulgärt-

ner, Landschaftsgärtner und kommunale Ent-

scheider an. Die Veranstaltung mit drei Kurzvorträgen und einer Diskussion findet traditionell am zweiten Messetag statt: Im kommenden Jahr also am Mittwoch, den 25. Januar 2017, 10:30 bis 12:00 Uhr - aufgrund von Bauarbeiten dieses Mal im Congress Center West, Saal Berlin. [ ...mehr ]

(Foto: DGS)

 

 

 

 

 

nach oben
Seminare - Weiterbildung

Baumpflege für Bauamtsleiter

Tagesseminar am 8. Dezember 2016
in Heidelberg



baumpflege, Baumkontrolle„Das ist ja alles interessant und plausibel, was Sie uns hier erzählen, aber wir können es in unserer Kommune nicht umsetzen“ - So und ähnlich hört es Referent Kai Bergengruen stets auf Fortbildungen, die er für kommunale Angestellte und Angestellte von Pflegefirmen anbietet. Denn oft haben Pflegemaßnahmen an Gehölzen, die kurzfristig einfacher und billiger sind, mittel- und langfristig erhebliche Folgekosten. [ ...mehr ]
(Foto:pixabay.com / CC0 1.0)

 

ARBUS Seminare
Baumkontrolle & Baumpflege

Regiobaumtag


arbusDie Seminare von ARBUS Peter Klug fußen auf der Erfahrung von mehr als 15 Jahren in der Baumkontrolle und Baumbegutachtung. Neben Seminaren zu Baumkontrolle, Baumkataster und Baumpflege biete ARBUS auch die Prüfung zum FLL-Zertifizierten Baumkontrolleur an. [ ...mehr ] (Foto: arbus)

 

HLBS-Einführungsseminare für Sachverständige

 

HLBS-Einführungsseminare für SachverständigeDer Hauptverband der landwirtschaftl. Buchstellen und Sachverständigen e.V. – HLBS bietet für Interessenten an einer Sachverständigentätigkeit ein Einführungsseminar an, indem die allgemeinen Grundlagen unabhängig vom jeweiligen Fachgebiet vermittelt werden. Die Veranstaltung wendet sich an Einsteiger, die an einer privaten Sachverständigentätigkeit im Bereich Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Garten- und Landschaftsbau, Weinbau, Fischerei und Umweltschutz interessiert sind oder eine öffentliche Bestellung und Vereidigung zum Sachverständigen anstreben. [ ...mehr ] (Foto:kes/HLBS)

 

Sachkunde im Pflanzenschutz
Termine 2016/17

 

Sachkunde im PflanzenschutzBei der Pflege öffentlicher Grünanlagen werden kommunale Mitarbei-

ter immer wieder mit neuen und unbekan-

nten Schad- und Krankheitsbildern konfrontiert. Um einen kompetenten Umgang damit gewährleis-

ten zu können, bietet die Gartenakade-

mie Baden-Württemberg e.V. die Fortbil-

dung „Sachkunde im Pflanzenschutz“ für kommunale Bedienstete an. [ ...mehr ]
(Foto:pixabay.com / CC0 1.0)

 

HLBS-Einführungsseminare für Sachverständige. Sachgebiet:
Baumpflege und -kontrolle

19. Januar 2017

 

HLBS-Einführungsseminare für SachverständigeDer Hauptverband der landwirtschaftlich-

en Buchstellen und Sachverständigen e.V. – HLBS bietet für Interessenten an ei-

ner Sachverständigentätigkeit ein Ein-

führungsseminar zum Sachgebiet Baumpflege und -kontrolle an. Das Ganztagesseminar bietet angehenden Sachverständigen einen Überblick und Einstieg in die Themengebiete der Baumpflege und -kontrolle [ ...mehr ] (Foto:HLBS)

 

Bücher

Kronenschnitt an Bäumen

Kronenschnitt entsprechend der Baumentwicklung - 3. Auflage, 2016

 

Kronenschnitt an Bäumen(14.9.2016) Der Arbus Bestseller „Praxis Baumpflege - Kronenschnitt an Bäumen“, ist in der 3. Auflage erschienen. In dem Buch wird um-

fassend dargestellt, welchen Kreislauf, welchen Lebens-

rhythmus ein Baum durchläuft. Es wird konkret geschildert, was mit den Bäu-

men in ihren verschiedenen Entwick-

lungsphasen zwischen der Wachstums-

phase als Jungbaum, dem Abschluss des Höhenwachstums in der Alterspha-

se und dem Zusammenbruch in der Schlussphase geschieht. Den jeweiligen Entwicklungsphasen können entsprech-

ende Schnittmaßnahmen zugeordnet werden, die in diesem Buch bis ins Ein-

zelne unterschieden werden. [ ...mehr ]
(Foto: red/arbus)

 

Holzzersetzende Pilze

Komplett überarbeitete Neuauflage
Peter Klug und Martina Lewald-Brudi
Arbus-Verlag 2016

Einzelpreis: 19,- Euro

 

Holzzersetzende PilzeBäume im Lebens-

umfeld des Mensch-

en bedürfen einer regelmäßigen Kon-

trolle durch ausgebil-

dete und erfahrene Baumkontrolleure.
Um den Ansprüchen der Verkehrssiche-

rungspflicht zu ge-

nügen, ist es erforderlich, eventuelle Gefahren zu erkennen und notwendige Maßnahmen einzuleiten. Die Bruch- und Standfestigkeit von Bäumen kann gefähr-

det sein, wenn ein umfangreicher Holz-

abbau stattgefunden hat, an dem immer holzzersetzende Pilze beteiligt sind. Die Kenntnis der Pilzarten und ihrer Schad-

wirkungen ist daher für den Baumkon-

trolleur von großer Bedeutung.
[ ...mehr ] (Foto: red/arbus)

 

Bäume & die heilende Kraft des Waldes

 

Die heilende Kraft des WaldesAdelheid Lingg, eine Kräuterfrau und Pflanzenvertraute, seit 30 Jahren hält sie Vorträge und Seminare zum Thema Kräuter- und Naturheilkunde. Dass Bäume eine besondere Stellung in der „Apotheke der Natur" einnehmen, zeigt Lingg in ihrem Buch „Bäume & die heilenden Kräfte des Waldes". Die Leser erfahren sehr viel über die Kulturgeschichte der Gehölze - etwa das Ogham-Alphabet und den keltischen Baumkalender und bis heute gepflegte Traditionen wie das Aufstellen des Maibaums. [ ...mehr ] (Foto: GPP)

 

Enzyklopädie der Wildobst-
und seltenen Obstarten

 

WildobstGoji-Beeren sind als sehr gesundes Wildobst seit wenigen Jahren in aller Munde. Wer denkt aber schon bei seiner blühenden und fruchtenden Berberitzen- und Mahonienhecke daran, dass sich die Früchte zur Herstellung von Gelee, Kompott oder Süßmost pur oder im Gemisch mit anderen Früchten eignen? Von A wie Actinidia (Kiwi) bis Z wie Ziziphus (Jujube) hat der Autor Helmut Pirc über 200 seltene heimische und exotische Wildfruchtarten beschrieben. [ ...mehr ]
(Foto: Stocker Verlag, red)

 

Baumwelten und ihre Geschichten

 

Baumwelten und ihre GeschichtenDank vielseitiger Ernährung und bester medizinischer Versorgung erreichen wir Mitteleuropäer inzwischen ein Durchschnittsalter von fast 90 Jahren. Im Vergleich zu den Bäumen scheint das nicht viel zu sein. Die untere Altersgrenze liegt bei diesen bei ca. 100 Jahren, die durchschnittliche Altersgrenze bei etwa dem Doppelten eines Menschenlebens. Manche Arten allerdings erreichen sogar das 20-Fache und mehr. [ ...mehr ] (Foto: Kosmos)

 

Kinderfreundliche Pflanzen

 

Kinderfreundliche PflanzenDiese Broschüre stellt besonders geeignete Pflanzen für Spielplätze und Kindergärten vor. „Welche Pflanzen sind für Kinder gut geeignet?“, fragen sich Landschafts-

gärtner, Kindergarten- und Schulleiter sowie Eltern, wenn sie Spielplätze und andere von Kindern genutzte Flächen bepflanzen. Eine gute Hilfe ist die neue aid-Broschüre „Kinderfreundliche Pflanzen“. Sie stellt 216 kinderfreund-

iche Pflanzen in Wort und Bild vor.
Die ausgewählten Bäume, Sträucher, Kletterpflanzen, Stauden und Sommer-
blumen sind ungiftig bzw. kaum giftig und besitzen besonders kinderfreund-
liche Eigenschaften. [ ...mehr ] (Foto: aid)

 

Kleiner dendrologischer
Weg
führer durch
Fürstenwalde, Spree

 

Kleiner dendrologischer Wegführer durchAusgehend von einer fachlichen Zuarbeit durch Thomas Schmidt, Fachgruppe Straßen und Grünflächen der Stadt Fürstenwalde, Spree, für eine kleine Artikelreihe über besondere Bäume in Fürstenwalde in der "Märkischen Oderzei-

tung" (MOZ), entstand ein "Kleiner dendrologischer Wegführer durch Fürstenwalde/Spree" der von der Stadt Fürstenwalde/Spree herausgege-

ben wurde. Fürstenwaldes Baumexperte Thomas Schmidt stellte den handlichen Wegführer rechtzeitig zum diesjährigen "Tag des Baumes" vor. Übersichtlich auf Karten eingezeichnet, nimmt der Autor Thomas Schmidt interessierte Leser und Leserinnen mit auf einen Spaziergang durch Fürstenwalde Mitte. [ ...mehr ]
(Foto: red)

 

Medien

Uralt: Die 1.000-jährige Eiche von Bad Staffelstein (Lkr. Lichtenfels)

 

Interview mit Horst J. Schunk, Autor des Buches: → "Über den Tag hinaus - Leben mit Bäumen. Ehrenamtliche Arbeit für unsere Bäume"

horst schunkBis zu 1.000 Jahre alt soll sie sein, die Stieleiche, unweit des Bad Staffelst-
einer Ortsteils Ned-
ensdorf im Land-
kreis Lichtenfels. Damit gehört sie zu den ältesten Bäumen Deutschlands und diente sogar schon als Filmkulisse. Jetzt aber beginnt die alte Eiche zu sterben. Der Grund dafür soll allerdings schon Jahrhunderte zurückliegen, so Experten.
Mediathek TV-Oberfranken

(Sreenshot:red.)

 

Die Bavaria-Buche - Nachruf auf ein Baumdenkmal

 

Bavaria BucheDie Bavaria-Buche im Landkreis Eichstätt war einer der impo-
santesten Bäume in Deutschland. Lange siechte sie dahin. Im August 2013 starb sie nun endgültig. Ein heftiges Unwetter hat ihr den Rest gegeben. Jahrzehntelange Überdüngung, Bodenverdichtung durch Besucher, missglückte Reparaturver-
suche durch Beton - viele schädliche Einflüsse sorgten dafür, dass die alte mächtige Buche letztlich nicht zu retten war. [ ...mehr ] (Screenshot/Video: ks-red.)


Die kleine Welt im Apfelbaum

 

ApfelbaumApfelbäume sind sehr vertraut - vermeintlich. Denn hinter der friedvollen Oberfläche verbirgt sich eine Serengeti im Miniformat. Riesige Tierherden ziehen im Rhythmus der Jahreszeiten über die Bäume. Gefährliche Raubtiere lauern ihnen auf, hetzen und töten sie. Sex, Geburt und Tod geschehen auf kleinstem Raum dicht nebeneinander. Man muss allerdings sehr genau hinschauen, um diese Welt zu entdecken - denn alles geschieht im Miniaturformat. [ → zum Video ] (Foto: red)

 

 

 


Baumpflege/Baumschutz

Baum und Natur

Schadorganismen/Wissen

     
Herbstlaub wird zu Aktivkohle Mehr Arten, mehr Holz Sibirische Lärchenwälder sind noch auf Eiszeit gepolt
Überarbeitete ATV DIN 18320 Volle Pracht beim Baum des Jahres Wanzen und Motten an Platanen
Bewässerungssäcke versorgen Bäume Die Leiden der Stadtbäume Mauerblümchen des Erdsystems
Vitalität bei Bäumen Kopfweiden - knorrige Charakterköpfe Rußrindenkrankheit
Baumschutz auf Bremer Baustellen kritisiert Ein langes Baumleben geht zu Ende.. Wie schlafen Bäume?
Massaria durch unbedachte Baumpflege Für kranken Buchsbaum gibt es gute Alternativen Aluminiumhaltiges Beizmittel aus Bäumen
Neues Multifunktionsgerät für die Baumdiagnose 15 Jahre „Grünes Labor“ in Coburg FAQ - Eschentriebsterben (externer Link)
Kappung statt Fällung (externer Link) Greenpeace: Einzigartiges Schutzabkommen Was die Konkurrenz unter Bäumen bestimmt
Platanen: Wachsender Kontrollaufwand Schlauer Vogel, starker Baum Waldgesundheit und globaler Wandel
NPK-Dünger Baumfutter® Klimawald: Große Pflanzung abgeschlossen Ökosysteme in Gefahr
Baumerhalt bei besonders alten Bäumen Gelbmöstler-Birnbäume Laubbäume und Klimawandel
Grüne Dächer mit Bäumen und Sträuchern Kornelkirsche, Felsenbirne und Co. Xylella fastidiosa, eine Bedrohung für unsere Wälder?
Götterbaum: Ausbreitung in der Schweiz Wälder im Wandel Baumbestände im globalen Maßstab
Starkastschnitt – NEIN DANKE! Mein Baum - Quelle für Inspiration „Raupe Nimmersatt“ macht sich breit
Artenschutz in der Baumpflege Tropenwaldrodung setzt große Mengen an CO2 frei Fragen und Antworten zu Xylella fastidiosa
Gute Pflege schafft Sicherheit Viele Bäume machen einen Wald Raupenfraß bringt Blätter zum Leuchten
Unnötige Kosten bei der Kronenpflege vermeiden Stadtnatur im Wandel Mindestens 40.000 Baumarten in den Tropenwäldern
Pappelphobie am Niederrhein Die wahren Baumhelden Bäume nutzen Wasser effizienter
Hamburg: Baumfällsaison mit negativer Bilanz Tag des Baumes - Geschichte Wer sägt an den Pflaumen?
Großbaumverpflanzung Zauberhafte Magnolien Wenn sich die Pfirsichblätter kräuseln
Fachagrarwirt Baumpflege und Baumsanierung Nachweis von Tropenholz in Papier Genomanpassungen von Mykorrhiza-Pilzen
Technik bringt Pflanzen zum Wachsen Vogelnährgehölze Kastanienrindenkrebs (externer Link)
Baumpflege-Interview: 30 Jahre QBB (externer Link) Bäume im Winterschlaf Bäume durch zunehmende Trockenheit gefährdet
Warnung vor gesundheitsschädlichen Motorsägen Klimawandel trifft Wälder weltweit Hoffnung für die Baumart Esche?
Stadtbäume unter Stress (externer Link - PDF/624 KB) Das Wild siegt über den Artenschutz Buchsbaumzünsler auf dem Vormarsch (externer Link)
Neue Kraft für gestresste Stadtbäume Alte Bäume als Bruthöhlen Ein Trittbrettfahrer auf Europatour
Vertikaler Wald in Mailand Wälder speichern mehr Kohlenstoff als vor 20 Jahren Rußfleckenkrankheit an Apfel
Baum gefällt, Schadensberechnung n. "Methode Koch" "Der Durchbruch" - ein Natur-Denkmal Können Pflanzen aus Erfahrung lernen?
Sächsisches Baum-ab-Gesetz Der Aletschwald auf dem Weg zurück zum Naturwald Kastanienbäume im Dauer-Stress
Abholzung von Straßenbäumen stoppen! Volltreffer im Wald Eschentriebsterben in der Schweiz auf dem Vormarsch
Urteile zur Verkehrssicherungspflicht bei Bäumen Stadtklima und Luftqualität Fruchtfliegenbefall an Walnüssen
Nachbars Bäume gefällt - Versicherung muss zahlen Regenwald im Gartenstuhl Flugwelle: Viele, viele, viele Maikäfer
Die Körpersprache der Bäume... Die Späte Traubenkirsche Verpackungsholzkontrolle in Österreich
Eingriffe in die Natur wirken länger als gedacht Bemerkenswerte Leistungen eines Baumes Infektionsversuche an Eschen (externer Link)
RPS-Richtlinie ist ein Angriff auf die Alleen Weihrauchkiefer - Riesengenom sequenziert Dem Eschensterben auf der Spur
VTA als Stand der Technik für Baumkontrollen Eine Pappelplantage als Modellversuch Pflanzen als Pheromon-Fabriken
Wer haftet für den Schaden durch Baumwurzeln? Kommune haftet nicht für herabfallende Äste Ameisen schützen Akazien vor Krankheitserregern
Kein Streusalz auf Gehwegen und Grundstücken Zecken verkürzen ihre Winterpause! Kastanienrindenkrebs in Georgien
Gefahren für Bäume durch sapiophytische Pilze Seltene botanische Zeitschriften (1753 - 1914) online Fadenwurm aus Übersee bedroht Kiefern
Die „Röhrenschicht-Analyse" bei Pilzfruchtkörper Warnhinweis von EDELRID Pilz bedroht Buchsbäume
Die Folgen exzessiven Bohrens auf Holzfäulen Kritik an EU-Zulassungsverfahren Neue Pilzkrankheit entblättert Apfelbäume
Rucklasten in Kronen- und Fangsicherungen Sturmschäden von Baumpflegern beseitigen lassen Buchsbaumzünsler zerfrisst Buchsbäume
Wie korrekt ist SIB? Erstes Klimabaum-Sortiment vorgestellt Eingeschleppt: Zickzack-Blattwespe
Wie man in baumnahen Mauerrissen lesen kann Leitfaden Baumkontrolle an Bundeswasserstraßen Ausbreitung der Kastanien-Gallwespe
     

2003 - 2016 - arboristik.de - Baumpflege -Baumsanierung - Baumschutz - All rights reserved